E-Learning - Wann ist Lernen im Internet sinnvoll?

Heutzutage arbeiten immer mehr Menschen von ihrem Laptop oder Smartphone aus. Immer mehr Informationen werden im Internet zur Verfügung gestellt und die Möglichkeit, an Wissen zu kommen, ist fast uneingeschränkt. Auch die Beliebtheit von Lernen über das Internet nimmt zu. Der Begriff E-Learning bezeichnet diese Form von Lernen online aus digitalen Medien. Dabei kann es sich um Online-Plattformen handeln, wie zum Beispiel Wikis, Blogs, Apps, Lernprogramme oder von Firmenbetreibern selbst erstellte Schulungsseiten im Internet. 

6536Unternehmen bieten beispielsweise ihre Aus- und Weiterbildungen online an. So können Angestellte neueste Informationen aus Online-Portalen abrufen oder sogar komplette Kurse im Internet absolvieren, zeitlich und örtlich flexibel. Auch Fremdsprachen sind per Internet-Kurs vermittelbar. Mit solchen Fremdsprachen-Apps können Lernende die Sprache und Grammatik auf interessante und spielerische Art erleben und verinnerlichen ohne einen Kurs in einer Fremdsprachenschule besuchen zu müssen. Heutzutage kommen bereits in der Grundschule Ansätze von E-Learning zum Einsatz. Immer mehr Online-Lernangebote unterstützen die Kinder spielerisch beim Erlernen des ABC oder des Einmaleins.

Aber auch die Suche nach spezifischen Themen oder einzelnen Begriffserklärungen kann zu E-Learning gezählt werden. So suchen sich viele Menschen gezielt Informationen in Wikis und Blogs, die ein bestimmtes Thema behandeln. Bei der Nutzung von E-Learning ist man zeitlich und örtlich ungebunden. Man kann mit einem Zugang zum Internet jederzeit Informationen flexibel und nach Bedarf recherchieren.

 

Wann ist der Einsatz von E-Learning sinnvoll? 

Viele Menschen legen heute Wert auf größtmögliche Flexibilität im Alltag bzw. möchten diese nicht mehr missen. Sich in Vorlesungen oder schlecht belüftete Schulungsräume zu setzen scheint vielen nicht mehr attraktiv und zeitgemäß. Außerdem wird es allgemein sehr geschätzt, sich Wissen selbstständig und zu jeder beliebigen Zeit aneignen zu können. Dabei sollte ein ruhiges Lernumfeld gewährleistet werden. Das Lernen auf der Terrasse zu Hause fällt schwerer, wenn der Nachbar den Rasen mäht oder die eigene Familie die ganze Aufmerksamkeit beansprucht. Auch sollte die Möglichkeit bestehen, das Erlernte zu überprüfen und gegebenenfalls einen Ansprechpartner zu haben, um Fragen stellen und Unklarheiten beseitigen zu können.

Es ist wichtig, für die Suche nach Informationen bzw. Nutzung von E-Learning geeignete Plattformen auszuwählen. Das Programm, für das man sich entscheidet, sollte den Bedürfnissen angepasst sein. Zuvor sollte man sich dahingehend informieren und die Angebote vergleichen. Vor allem E-Learning-Systeme von Firmen sollten immer auf dem aktuellen Stand sein, um die Vermittlung falscher Informationen an Arbeitnehmer zu vermeiden.2858

Mit der Nutzung von Online-Lernangeboten kann beispielsweise der Weg zur Arbeit effektiv genutzt werden. Oder auch in ineffektiven Perioden während der Arbeitszeit kann E-Learning ganz nebenbei Wissen vermitteln. Im Logistik- und Speditionsgewerbe wäre dies beispielsweise der Fall, wenn LKW-Fahrer an der Laderampe warten müssen, so dass Leerlauf innerhalb von wertvoller Arbeitszeit optimal genutzt wird.

 

Für wen eignet sich E-Learning?

Um sich online fortzubilden, ist zunächst ein gewisses Maß an eigener Disziplin nötig. Manche lassen sich durch ihr Umfeld oder eingehende Nachrichten schnell ablenken, wenn sie im Homeoffice am Smartphone oder am Laptop arbeiten. Die Fähigkeit, sich trotz gelegentlicher Ablenkung konzentrieren zu können, ist für die Nutzung von E-Learning ein Muss.

Der Umgang mit digitalen Geräten sollte zudem Freude bereiten. Wer mit Multimedia nichts anfangen kann, wird sich auch mit E-Learning Tools schwertun. Denn nur wer beim Lernen Freude hat, lernt leicht und nachhaltig.

Außerdem sollte dem Lernenden bewusst sein, dass E-Learning das klassische Lernen im Präsenzunterricht nicht komplett ersetzen kann und auch nicht soll. Es soll in erster Linie die Grundlagen vermitteln, unterstützen und erweitern. Für viele Arbeitnehmer ist es zudem schwierig, sich neben Familie und Beruf zusätzlich weiterzubilden. Es fehlt oft an Zeit und Flexibilität. Hier eignet sich die Nutzung von E-Learning besonders. Die Zeit kann man sich meist selbst einteilen und man muss keine aufwändigen Wege auf sich nehmen.

 

Welche Vorteile hat E-Learning?

E-Learning wird oft mit visuellen Reizen und Gamification unterstützt. So können Informationen in Videos oder Bildern anschaulich erklärt und vermittelt werden. Vor allem Kinder lernen spielerisch viel schneller und nachhaltiger, zum Beispiel indem Wissen über Lieder, mit kurzen Videos oder Spielen vermittelt wird. 

Kurse können individuell angepasst werden. Viele E-Learning-Portale bieten strukturierten Wissensaufbau an. So fängt man in der Regel mit den Grundlagen an und erweitert dann stetig sein Wissen, Schritt für Schritt. Auch Online-Sprachkurse beginnen mit den Basics und steigern mit jedem Level die Schwierigkeitsstufe.

Der wichtigste Vorteil aber ist, dass man von überall aus und zu jeder Zeit lernen kann, solange ein Zugang zum Internet zur Verfügung steht. Mobile Geräte wie Handys, Tablets und Laptops sind für viele ein ständiger Begleiter. Damit sind Online-Lernangebote also zu jedem gewünschten Zeitpunkt abrufbereit, so dass längere Wartezeiten mit E-Learning effektiv genutzt werden können.

 

Welche Nachteile hat E-Learning? 

Bildschirmlernen verursacht eine schnellere Ermüdung. Für die Augen ist es meist anstrengend, mehrere Stunden auf den Bildschirm zu schauen. Regelmäßige Pausen sind hier wichtig, ähnlich wie bei einem Bürojob. Besonders für Kinderaugen eignet sich das Lernen am Bildschirm nur ab und zu, da die Augen sehr beansprucht werden. 

Fehlender persönlicher Kontakt zu Dozenten schafft Defizite bei Erklärungen. Wie bereits erwähnt muss auch bei E-Learning die Möglichkeit gegeben sein, individuell Fragen stellen zu können. Ein gutes Lernmanagement-System stellt online eine Kontaktfunktion zu Lehrern und Mentoren zur Verfügung, die Fragen von Lernenden beantworten können. Wenn dies nicht der Fall ist, besteht die Gefahr, dass sich falsch Gelerntes verfestigt. 

Bei Online-Lernen fehlt eine deutliche Work-Life-Distanz. Viele trennen lieber ihren Arbeits- und Lernplatz von ihrem privaten Umfeld. So kann es als Nachteil empfunden werden, zu Hause oder in der Freizeit lernen zu müssen. Das richtige Lernumfeld ist für viele wichtig, um sich gut konzentrieren zu können.

 

Fazit zu E-Learning

E-Learning bietet Vorteile, die gegenüber den Nachteilen klar überwiegen. Dass Unternehmer ihre Mitarbeiter zeitlich und örtlich unabhängig aus- und weiterbilden können, ohne den Betrieb einschränken oder gar schließen zu müssen, ist ein bedeutender Bonus für Lernen per Internet. Zudem können Kosten für die Organisation des Fortbildungsangebots, für Seminarräume, Anreise und Übernachtung gespart werden.

Außerdem wird die zu lernende Materie einprägsamer vermittelt, wenn sie verschiedene Sinne anspricht. Dinge, die wir nicht nur lesen, sondern auch sehen oder hören, verarbeitet unser Gehirn besser, so dass die Informationen im Langzeitgedächtnis gespeichert werden können. Somit ist E-Learning für jeden geeignet, der Freude an digitalen Medien hat, mühelos damit umgehen kann und gerne neuartige Lernmethoden ausprobiert.20270786-NZsOFeUZ

Spedifort bietet eine Vielzahl von Modulen, Kursen und Unterweisungen für die Logistik- und Speditionsbranche, die auf E-Learning basieren. Falls Ihr Unternehmen noch über kein Lernmanagement-System verfügt, stellen wir von INN-ovativ ein solches für Sie bereit und unterstützen Sie bei dessen Implementierung. Unsere E-Learning-Kurse sind so konzipiert, dass sie auch mit geringen IT-Kenntnissen leicht zu bedienen sind. Zudem gewährleisten wir als Ergänzung zu den E-Learning-Modulen eine virtuelle Trainerpräsenz und Videochats mit unseren Experten.